Literaturempfehlung

Nachfolgende Informationen richten sich an Eltern und pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen.

In dieser Empfehlungsliste geht es um Titel, die Eltern, Pädagogen und Psychologen einen Einstieg ins Thema Hochbegabtenförderung ermöglichen, einen Überblick über die Vielfalt des Themas darstellen und fundierten pädagogischen Rat geben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Bei der Auswahl dieser Empfehlungen wurden wissenschaftliche Forschungsveröffentlichungen nicht berücksichtigt. Eine umfassende Dokumentation wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Literatur zum Thema Hochbegabung finden Sie unter http://alt.bildung-und-begabung.de/verein/links/LITERATUR30092009.pdf


Begabte Kinder finden und fördern. Ein Ratgeber für Elternhaus und Schule
Hrsg: Bundesministerium für Bildung und Forschung, 2010

Für Eltern und Pädagogen gleichermaßen geeignete Einführung ins Thema Hochbegabung mit klaren pädagogischen Hinweisen. Enthält einen - nach der derzeitigen Überarbeitung -  dann wieder sehr aktuellen Anhang mit Adressen zur Hochbegabtenförderung.
In gedruckter Form erhältlich sein über das Bestelltelefon des Ministeriums: Tel. 01805 - 262302.
Digitale Version zu finden unter: Begabte Kinder finden und fördern


Hochbegabte erkennen und begleiten

Ein Ratgeber für Schule und Elternhaus
Von Monika Jost
Universum Verlag 4. Aufl. 2008
ISBN:  3-89869-151-9

Berührt etliche Aspekte der Hochbegabtenförderung, daher als Einstieg ins Thema geeignet. Berücksichtigt die gesamte Entwicklungsspanne vom Kleinkind bis zum Jugendlichen.


Hochbegabte Kinder, ihre Eltern, ihre Lehrer
Ein Ratgeber
Von James T. Webb u.a., überarbeitet von Nadine D. Zimet und Franzis Preckel
Verlag Hans Huber Bern, 5. Auflage 2007
ISBN:  3-456-83696-1

Gibt Eltern, Pädagogen und Psychologen eine Einführung ins Thema Hochbegabung. Es enthält 10 Lektionen, zum Beispiel zu den Themen „Disziplin“ oder „Brechen mit Traditionen“, in denen Erziehungsratschläge entwickelt werden.


Hochbegabte Kinder
Persönlichkeit, Entwicklung, Förderung
Von Aiga Stapf
C.H.Beck München 4. Aufl. 2008
ISBN:  3 406 502520

Unter anderem enthält das Buch ein umfangreiches Kapitel zur psychologischen Diagnostik und Beratung bei Hochbegabung sowie ein Kapitel zum Geschlechtervergleich zwischen Jungen und Mädchen.


Hochbegabtenförderung in Kindertagesstätten
Online-Handbuch, zu finden unter: www.ihvo.de/handbuch
Hrsg: Institut zur Förderung hoch begabter Vorschulkinder (IHVO)

Geschrieben für Erzieherinnen und Erzieher, die in Kindertagesstätten arbeiten. Geht stark auf die Praxis in Kitas ein, verbindet Theorie und Praxis und verwertet die Erfahrungen von fortgebildeten Erzieherinnen. Kann auch für Eltern junger Kinder von Nutzen sein.

Das Handbuch wird ständig erweitert.


Ist mein Kind hochbegabt?
Besondere Fähigkeiten erkennen, akzeptieren und fördern
Von Bettina Mähler und Gerlinde Hofmann
rororo Taschenbuch, 4. Auflage 2005.
ISBN:  3 499 60499 X

Das Buch richtet sich vor allem an Eltern und hilft, hoch begabte Kinder in ihrer Andersartigkeit besser zu verstehen und zu unterstützen: zuhause, im Kindergarten, in der Schule.


Jenseits der Norm – hochbegabt und hoch sensibel?
von Andrea Brackmann
Klett-Cotta, 3. Auflage 2006
ISBN: 978-3-608-89014-3

Beleuchtet Hochbegabung von der frühen Kindheit bis ins Erwachsenenalter, geht besonders auf die soziale und emotionale Entwicklung ein. Enthält zahlreiche Fallbeispiele und ein umfangreiches Kapitel über seelische Störungen und Hochbegabung. 


Keine Angst vor Hochbegabung

von Gesine Götting
Knaur 2006
ISBN:  978-3-426-64299-3

Richtet sich an Eltern und gibt konkrete Erziehungsratschläge, die in einer positiven Einstellung zu Hochbegabung gegründet sind.


Lichtblick für helle Köpfe
Ein Wegweiser zur Erkennung und Förderung von hohen Fähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen auf allen Schulstufen
von Joelle Huser
Lehrmittelverlag des Kantons Zürich 2007
ISBN: 978-3-03713-054-4

Der Untertitel untertreibt: Auch der Kindergarten ist einbezogen.
Enthält Erziehungsratschläge für Lehrer, Erzieher und Eltern – und außerdem Kopiervorlagen für Beobachtungs- und Fragebögen, die in der Schule oder in der Kindertagesstätte einsetzbar sind.